Freitag, 16. Februar 2018

Wenn Sie Welpen roh füttern möchten

Rohfütterung von Welpen
die Fütterung mit rohem Fleisch ist sehr beliebt, es gibt einige Dinge zu beachten, wir bevorzugen Fleisch in Bio- oder Lebensmittelqualität. Unsere grossen Hunde bekommen derzeit Fertigfutter+Fleisch in abgekochter Form.
Für unsere Welpen konnten wir wieder gutes Bio Fleisch ergattern, dies vertragen auch die Kleinsten problemlos.

Futterplanung

Futtermenge Welpen: 4-6 % des Körpergewichtes (Erwachsene ca 2-4%).Etwa 75-90% davon sollten tierische Erzeugnisse (Fleisch,Knochen,Milchprodukte, Eigelb) sein. Unsere Rüden erhalten ca 500 Gramm Fleisch+Tierisches /Tag, Hündinnen etwas weniger. Als Fett füttern wir Butter, Fischöl und Schmalz, keine anderen Öle.
Etwa 10-25% sollten pflanzliche Bestandteile (Gemüse,Obst) sein, wir füttern keine Haferflocken. Fleisch immer nur von 1-2 Tierarten gleichzeitig und bevorzugt mit ca 15% Innereien. Leber, Niere, Milz liefern wichtige Vitamine. 



Dazu bekommen sie 1 TL Kokosflocken oder Kokosöl nativ das sehr gut gegen Zecken und andere Parasiten wirkt. Wir füttern 2 – 3 x am Tag, Erwachsene 1-2 Mahlzeiten.
Wird das Fleisch frisch zusammengestellt müssen Mineralien ergänzt werden wie z.B. Algenkalk (Lithothamnium calcareum). Besser ist Knochenmehl oder Knochenfütterung mit weichen Knochen da dies vollwertiger ist. 100 - 120 g fleischige Knochen (Hühnerhälse, Ochsenschwanz, etc.) entsprechen 5 g Grau Naturreines Knochenmehl. Wir salzen die Rationen und geben jodhaltige Algen zur Ration. Salz ist wichtig für die ausreichende Magensäure-Produktion. Achtung: der Zuckeraustauschstoff Xilit ist für Hunde giftig!
Küchenkräuter können ebenfalls gefüttert werden, die Welpen kennen Majoran, Thymian, Oregano aber auch Brennessel, Giersch und Löwenzahnblätter)
Gemüse und Obst muss sehr fein püriert werden damit es verwertet wird.
Gute Infos zur Rohfütterung: http://mashanga-burhani.blogspot.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen